Ab März sind wir auch in Zossen vor Ort

Das gibt es doch nicht … das kann nicht sein

Und doch ist es so. In Deutschland leben über 7 Millionen Menschen die nicht ausreichend lesen, schreiben und rechnen können, um Ihren Alltag zu bewältigen. Immer und überall muss gelesen und geschrieben werden. Überlegen sie einmal: „Was haben sie heute schon gelesen?“ Wären sie des Lesens nicht mächtig, könnten sie diese Artikel gar nicht entziffern oder es würde ihnen erheblich Schwierigkeiten bereiten über den ersten Satz hinauszukommen oder gar den Sinn zu verstehen.

Buchstabensalat

Foto: babimu – Fotolia.com

Auch auf dem Arbeitsmarkt wird es immer schwieriger. Selbst im Lager oder als Raumpflegerin müssen Bestände und Verlaufsprotokolle ausgefüllt werden. Was vor Jahren noch kein Problem war, stellen heute für viele Funktionale Analphabeten – so nennt man Menschen, die Schwierigkeiten mit dem flüssigen lesen und schreiben haben – Hürden dar, die kaum zu überwinden sind.

Aber es gibt Hoffnung. Denn auch im Erwachsenenalter und jenseits von Schulstress kann jeder lesen und schreiben lernen. Dazu wird ab dem 19. März 2019 in der Jugendberufsagentur die Lernbegleiterin Frau Hennig da sein. Wir öffnen unserer Türen zum 3-jährigen Jubiläum der JBA und sind dann zukünftig immer dienstags von 14 – 16 Uhr und donnerstags von 12 – 18 Uhr vor Ort, in der Bahnhofstraße 16.

Kontakt: http://www.alpha-teltow-flaeming.de

Lernstudio.Zossen@teltow-flaeming.de