Weiterbildung: Funktionaler Analphabetismus in Familien

13.09.2017 09:30 - 15:15
Am Nuthefließ 2, Luckenwalde, Deutschland
Address: Am Nuthefließ 2, Luckenwalde, Deutschland
Eine Fortbildung für Erzieher, Tagespflegepersonen, Sozialpädagogen und andere pädagogische oder helfende Berufe
Funktionaler Analphabetismus bedeutet, „dass eine Person zwar einzelne Sätze lesen oder schreiben kann, nicht jedoch zusammenhängende Texte verstehen.  In Deutschland sind es ca. 7,5 Mio. Menschen.“  (Quelle: leo.-Level-One Studie 2011)
Daraus ergeben sich rein rechnerisch im Landkreis Teltow- Fläming ca. 15.000 Menschen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren.
 
In der Weiterbildung geht die Dozentin diesen Fragestellungen nach:
Warum sollten sich Erzieher und Tagespflegepersonen mit diesem Thema beschäftigen?
Wie erkennt man Funktionale Analphabeten?
Was kann man als Erzieher, Sozialpädagoge oder Angehöriger tun?
Wo gibt es Hilfestellung?
Wie wirkt sich Funktionaler Analphabetismus auf die Entwicklungschancen der nachfolgenden Generation aus?

 

Das Projekt ist gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.